SUCK MY TRUCKS, die Zweite!

0 Posted by - 07.03.2012 - 2012, CONTEST

smt_webflyer_front smt_webflyer_backSUCK MY TRUCKS, die Zweite!
All-Girls-Skateboard-Contest: Pro-Skaterinnen aus aller Welt angemeldet

Titelverteidigerinnen Emma Lindgren und Karen Jonz sind am Start – das „Skater Book“ ist Teil der „Girls skate history“-Ausstellung.  

Nur noch einen Monat bis der SUCK MY TRUCKS-Contest am Samstag, 7. April, in der Skatehalle-Berlin in die zweite Runde geht. Es sind auch schon fast alle Starterplätze vergeben. Blickt man über die Anmeldeliste, liest sich diese ein bisschen wie das „Who is who“ der Girls-Skateboard-Szene ­- leider ohne Amis. Neben Emma Lindgren, der SMT-Street-Gewinnerin 2011, und Karen Jonz, ihrem Vert-Pendent und X-Games Gewinnerin, werden unter anderem 1a-Skaterinnen wie Weltranglisten zehnte Diana Kränsel, Candy Jacobs, Kim Wibbelt, die Belgierin Sophie Poppe oder auch Franziska Stolz ihre Boards beim zweiten SUCK MY TRUCKS-Contest auspacken.

Die „Cash 4 Trick“-Session an dem SMT-Obstacle darf natürlich nicht fehlen. Bereits im vergangenen Jahr rippten die Damen, egal ob Street- oder Vertfahrerin, die eigens für den Contest angefertigte Achse mit old school wie new school Tricks und phatten Ollies. Auch 2012 zimmert das SMT-Team wieder ein passendes Obstacle, an der die Ladys grinden, flippen, sliden oder was auch immer können – Hauptsache der Trick ist gestanden, denn nur so können sie ein paar Scheine gewinnen.

Moderiert wird der Contest sowie die „Cash 4 Trick“-Session von Skateboardprofi Jürgen Horrwarth. Seit sich der Berliner Local 2006 den doppelten Europameistertitel holte, mischt er auch immer öfter bei Skatecontests im Amiland mit.

Neben dem sportlichen Event gibt es auch Kultur: Das Herzstück der SUCK MY TRUCKS-Ausstellung „Girls skate history“ sind nicht nur Signature Items von Pros wie Elissa Steamer oder Helena Long, sondern vor allem Portraits aus dem „Skater Book“ von Nikki Toole. Die Fotografin beleuchtet die Szene weltweit, indem sie Fotos der verschiedensten Skater schießt. Nicht nur in der Skateszene hat die Dokumentation viel Anerkennung erfahren, sondern vor allem in internationalen Kunstkreisen – hingen doch die Bilder noch bis vor kurzem in der National Portrait Gallery of Australia.

Mittlerweile steht auch das Line-p für die Aftershow-Party im cassiopeia. Hip Hopper und Old Schooler tanzen Downstairs zu Club Classics von DJ Ill O. (The Smells/Carhartt) & Han Shock (Born 2 Roll) während Upstairs DJane „Sarah“ Julie Parker härtere Töne anschlägt: Wenn sie die Platten rotieren lässt, dröhnen Rock-, Metal-, Indie-, und Electropop-Schätze der 70er, 80er und 90er aus den Boxen. Tanzen, tanzen, tanzen und noch mal tanzen heißt es im dritten Floor, denn dort gibt es Dubstep, Drum & Bass und Breaks mit dem Antibling Promassive DJ-Team a.k.a. Kite, Quincy Million, Luc Masera und Stinoe.

PROGRAMM
KARFREITAG 06. April 2012

Spottour mit dem Bus (Nur für Contestteilnehmerinnen):
Treffen | 11:30 Uhr @ Café der Skatehalle-Berlin
Abfahrt | 12:00 Uhr
BBQ @ Skatehalle-Berlin | 19:00 Uhr
Die Contestteilnehmerinnen, haben den ganzen Tag FREIEN EINTRITT in der Skatehalle-Berlin

CONTEST
Akkreditierung | 11:30 – 12:45 Uhr
Practice | 12:00 – 13:00 Uhr
Ausstellung | 12:00 – 20:00 Uhr
Siegerehrung | 18:30 Uhr

PARTY @ CASSIOPEIA
Suck My Trucks Contest Party | 23:00 Uhr
Downstairs | DJs Ill O. (The Smells / Carhartt) & Han Shock (Born 2 Roll)
Hip Hop, Old School, Club Classics, Mash Up
Upstairs | DJane Sarah “Julie” Parker
Rock, Metal, Indie, Electropop, 70s, 80s, 90s
3rd Floor | Antibling Promassive DJ-Team a.k.a. Kite, Quincy Million, Luc Masera, Stinoe
Dubstep, Drum & Bass, Breaks