Interview | Stephanie Schumann

0 Posted by - 15.12.2011 - INTERVIEWS

Hallo Stephie, dich kennt man ja schon, da brauch ich keine großartige Einleitung zu schreiben.
Aber noch mal kurz zusammengefasst:

Dein Alter? 27
Woher kommst du? Stuttgart
Wohin willst du? Ans Meer
Goofy/Regular? Goofy
Street, Bowl, Mini, Halfpipe, Longboard? Street
Flips oder Grinds? beides
Deckbreite? 7,75
Sponsoren? Chicas Boardshop, Greenality, Titus Flow

Also Stephie, dann erzähl doch mal.
Du bist Teil des Chickteams. Wie kamt ihr überhaupt darauf a) ein Team zu gründen, b) es so zu nennen und damit c) auch an die Öffentlichkeit zu treten?

a) Das Ganze ist eigentlich aus Jux entstanden und da man sich schon seit ewig kennt wollten wir  durch das Gründen vom Chickteam eine gewisse Verbindung zum Sport und zur Freundschaft  herstellen.
b) Zunächst haben wir uns überlegt, was gibt es denn bereits für Teamnamen und da wir ausschließlich Mädels sind, wollten wir einen Namen der auch zu Mädels passt.
c) Da es bereits sehr viele Jungsteams gibt, wollten wir zeigen das wir das auch können.

War das schon so euer Ziel, die Skatewelt auf euch Aufmerksam zu machen?
Ich denke da an die Berichte in der GoldenRide (Malletourbericht und du im Who’s Next).
Eigentlich nicht, aber wenn es sich ergibt freut man sich trotzdem.

Wer fährt besser, du oder deine Schwester?
Haha das ist eine coole Frage die uns immer wieder gestellt wird.
Wir sind beide auf dem gleichen Level.
Wir können beide die gleichen Tricks und wir fliegen beide auch ziemlich gleich gut.

Ich würde sagen es ist unbezahlbar, seine Schwester als Skatebuddy zu haben, oder?
Ja das stimmt!

Sponsoring. Ich persönliche finde schön, wenn da jemand ist, der dich zum einen unterstützen will, dich aber auch fordert und pusht und als „Belohnung“ gibt es Stuff, den du dir als Skater sonst hättest kaufen müssen.
Ich finde es cool was vom Kuchen abzubekommen und ich gebe auch gerne was zurück, in Form von Skate-Videos oder Pics. Aber mein Hauptziel ist das nicht.
Wichtig ist mir nur der Spaß dabei.

Produziert ihr euer Footage eigentlich selbst?
Ja, hauptsächlich filmen mein Freund und ich.

Wie war das am Anfang so die ersten eigenen Videoaufnahmen zu sehen?
Später dann auch die ersten Bilder in einem Magazin.
Hast du deine Familie mit Belegexemplaren versorgt?

Haha, anfangs ganz cool, aber mittlerweile muss man schon etwas schmunzeln. Meine Eltern haben zusammen natürlich ein Exemplar bekommen.

Glaubst du es wird für uns Mädels in Deutschland/Europa, auch irgendwann mal möglich sein vom Skaten allein zu leben?
Bestimmt.  Es gibt ja mittlerweile sehr viele, gut fahrende Mädels, die sich einen Teil ihres Taschengeldes durch Contests und Werbungen verdienen, siehe Leticia Bufoni.

2011 wurden mehrere Mädelsevents, gerade im Halfpipe, weggestrichen.
Zu wenig mediales Interesse.
Was hältst du davon?
Das ist eine gute Frage. Natürlich ist es schwierig einen Event zu starten, wenn keiner kommt. Vielleicht sollte man dann lieber EINEN großen Event starten, anstatt mehrere kleine.

„Generation Workshop“
Heute sind die Kids mit 14 Jahren oft schon weiter, als es die Generation davor mit 20 war. Ich behaupte mal, dass kommt weil sie mit Workshops und „How to do…“ Videos auf Youtube, groß werden.
Meine Schwester und ich leiten bei „The Step“ Skatekurse für Mädels und dort sehen wir die schnellen Fortschritte.
Ich finde es ganz gut, dass man heute durch Workshops mehr erreichen kann. Ich habe mir das Skaten selber beigebracht und es war wirklich eine harte arbeit. Also ich hätte mir damals auch gewünscht, dass mir jemand hilft.

Ist Skaten ein Sport oder ein Lifestyle?
Ich finde beides.

Du wiegst zwar nur n paar Kilo, aber hast du es schon mal geschafft ein Deck zu zerbrechen?
Ja das habe ich. Aber dann war es meistens schon abgefahren.

Gib es ruhig zu, du hast es wütend aufm Boden zerschlagen, weil es nicht so wollte, wie du!
Haha, ja klar! Da gibt es noch so lustige Aufnahmen von mir HAHA so gut!

Was ist deine peinlichste Skatestory – in Kurzform.
Bail am Rail.

Stimmst du mir dabei zu, dass das Skatelevel der Mädels in den USA dezent höher ist, als bei uns?
Meinst du da kommen wir auch noch mal hin?
Ja das stimmt, aber wir sind auf dem besten Weg.
Siehe Evelien Bouilliart, Candy Jacobs und so.
Wir arbeiten alle einfach viel zu viel.
Oh ja!

Zum Schluß noch was einfaches:
Drei Menschen mit denen du dieses Jahr unbedingt noch skaten wollen würdest:
Andrew Reynolds, Chris Haslam, Leo Romero

Drei Menschen von denen du dir schon mal nen Trick abgeschaut hast:
Andrew Reynolds, Benjamin Walther, Dennis Gläser

Menschen denen du schon mal den Mittelfinger gezeigt hast, weil sie vor deiner Nase genau den Trick machen, den du schon seit einer Stunde probiert, aber nicht geschafft hast:
Das sind Leute die ich gar nicht kenne — Spaßten!

Dein neuester Trick?
Hardflip

Dein Hasstrick?
360flip

Sonst noch etwas, dass du loswerden möchtest?
Liebe Grüße an euch alle!
Bis bald.